Webinar: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Corona-Zeiten – jetzt erst recht!

Gerade die Corona-Pandemie zeigt, dass nachbarschaftliche Zusammenarbeit in Europa einen hohen Stellenwert hat. Warum nach China schauen, wenn deutsche und niederländische Firmen hervorragende innovative Produkte und Dienste anbieten? Warum nach Übersee exportieren, wenn in der deutsch- holländischen Grenzregion Millionen Abnehmer leben? Natürlich macht Corona grenzüberschreitende Zusammenarbeit auch innerhalb Europas nicht leichter – wie sie trotzdem gelingen kann, das wollen die Experten des Deutsch-niederländischen Business-House Ihnen aufzeigen.

Mit 4 kurzen Impulsreferaten von Steuer-, Rechts- und Kommunikationsexperten aus Deutschland und den Niederlanden, und einem Chat, in denen Ihre Fragen gezielt beantwortet werden.

Melden Sie sich jetzt an zum webinar „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Corona-Zeiten – jetzt erst recht!“ am 12.11.2020 um 16 Uhr. Anmeldeadresse: petra.stickel@kienhuishoving.nl

Sie erhalten am Vortag einen Teilnahmelink. Die Teilnahme am webinar ist kostenlos. Seminarsprache ist deutsch, sofern nicht anders angegeben. Fragen können auf deutsch oder niederländisch gestellt werden.

Themen der Impulsreferate:

1. Grenzüberschreitende Kommunikation und Werbung (Heike Hartmann, optImagine GmbH, Rheine/D)

    • Möglichkeiten, Geschäftskontakte zu starten und zu pflegen – auch in Zeiten von social distancing. Videokonferenzen, soziale Netzwerke, virtuelle Messen etc.
    • Wie wird deutsch-niederländische Kommunikation zum Erfolg? Dos und don’ts in der grenzüberschreitenden Kommunikation
    • Besonderheiten beim grenzüberschreitenden online-Handel

2. Deutschland als (Fern-)absatzmarkt, umsatzsteuerliche Besonderheiten im Onlinehandel (Jan Hartmann, Heisterborg International, Emsbüren/D)

    • Unterschiede bei der Umsatzsteuer für B2B, B2C Versandhandel und amazon fullfillment
    • Besonderheiten im Verfahren, Steuersätze, etc.
    • Besondere Haftung der Marktplatzbetreiber: welche Voraussetzungen müssen Versandhändlererfüllen um an deutschen Marktplätzen teilnehmen zu können

3. Als deutscher Grenzpendler in den Niederlanden arbeiten – was heißt das für Arbeitnehmer und Arbeitgeber? (Harold Oude Smijers, Kroese Wevers, Oldenzaal/NL)

    • Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen von grenzüberschreitender Arbeit für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
    • Folgen der Corona-Krise für Grenzpendler
    • Staatliche Unterstützung im Rahmen der Corona-Krisenregelungen

4. Deutsche Grenzpendler in den Niederlanden in Zeiten von Corona (Ingrid Warfman, KienhuisHoving advocaten en notarissen, Enschede/NL)

    • anwendbares Recht
    • Rechtsprechung 2020: COVID-19 und Lohnfortzahlung, Urlaubstage, Homeoffice und Kündigung

Zu den Referenten:

Heike Hartmann, Marketingexpertin und Unternehmerin. Unternehmensberatung für internationale Strategie, Marketing, Vertrieb.

Jan Hartmann, Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht. Spezialist für deutsch-niederländische Zusammenarbeit.

Harold Oude Smeijers, 20 Jahre Erfahrung in der steuerlichen Praxis. Neben dem niederländischen Steuerrecht hat er große Affinität zum deutschen Steuerrecht.

Ingrid Warfman, niederländische Rechtsanwältin, Mitglied des German Desk von KienhuisHoving und spezialisiert auf (grenzüberschreitendes) Arbeitsrecht

« Zurück